Orgelbrand

Seit 2010 gibt es ihn. Den Rastenberger Orgelbrand. Hinzu kam das Rastenberger Orgelfeuer  und die Rastenberger Orgelglut wird demnächst das Sortiment erweitern.

Die Idee

Es war sozusagen eine „Schnapsidee“ unseres Vereinsmitgliedes, Pfr. Christian Plötner, um unser Vorhaben, die Orgel zu restaurieren, bekannt zu machen.

Und es wurde bekannt. Inzwischen heißt es:

„Wir Rastenberger brennen für unsere Orgel“

Tatsächlich wurde die Vorgängerorgel 1824 bei einem verheerenden Brand ein Opfer der Flammen. Die dann 1827 neu errichtete Schulze-Orgel soll im Originalzustand erhalten werden umso eine Besonderheit in der reichhaltigen Thüringer Orgellandschaft zu werden.

Das begeistert, lässt uns brennen.

Der Weg

Schon im ersten Jahr folgten viele Rastenberger dem Aufruf, Äpfel für die Orgel zusammenzutragen. Es begann mit 2,4 t und im nächsten Jahr waren es 4,2t. Das Apfelwunder zu Rastenberg. Genau diese Äpfel sind in dem Obstbrand!

Dafür sorgt die renommierte Destillerie im hessischen Schlitz, die 1585 gegründet wurde.

www.schlitzer-destillerie.de

Die Etiketten werden in Rastenberg liebevoll von den Mitgliedern der Kirchgemeinde, gewissermaßen zu Begrüßung des neuen Jahrgangs, von Hand angebracht.

Das Ziel

Mit dem Erwerb dieses exklusiven Tropfens unterstützen Sie die Arbeit des Orgelfördervereins Coudray-Kirche Rastenberg e.V. zur Restaurierung der historischen Schulze-Orgel in der Rastenberger Stadtkirche. Uns geht es nicht nur um den Erhalt eines bedeutenden Kulturdenkmals, sondern auch um dessen Öffnung zur kulturellen Begegnungsstätte für alle. Kirche neu erlebbar werden  lassen.

Zum 50. Kirschfest stand auf unserem Kirschlikör: „Damit die KirSche in Rastenberg bleibt“

Das, so meinen wir, ist eben nicht nur eine „Schnapsidee“.

Unser Sortiment erhalten Sie in den Verkaufsstellen der Fleischerei Götze und im Pfarramt Rastenberg. Sie können uns auch hier unter Kontakt anrufen oder eine Nachricht senden.

»Zum Sortiment